Rezension | Crown of Midnight by Sarah J Maas

Crown of Midnight | Sarah J. Maas | 432 Seiten | Bloomsburry
Inhalt

After a year of hard labor in the Salt Mines of Endovier, eighteen-year-old assassin Celaena Sardothien has won the king's contest to become the new royal assassin. Yet Celaena is far from loyal to the crown – a secret she hides from even her most intimate confidantes.Keeping up the deadly charade-while pretending to do the king's bidding-will test her in frightening new ways, especially when she's given a task that could jeopardize everything she's come to care for. And there are far more dangerous forces gathering on the horizon -- forces that threaten to destroy her entire world, and will surely force Celaena to make a choice. Where do the assassin's loyalties lie, and who is she willing to fight for?

Meine Meinung

Das beste an Sarah J. Maas Büchern ist wohl, dass sie sich vor nichts Scheut! Auch mit dem zweiten Band der Throne of Glass Reihe konnte sie mich wieder einmal positiv überraschen, ja sie hat sich nach dem sehr guten Auftakt sogar noch gesteigert. 

Nach ihrem Sieg im ersten Band ist Caelena nun tatsächlich der Champion des Königs und wie könnte es auch anders sein, SIE HASST ES! Wie ein Hündchen wird sie von einem Ort zum anderen gehetzt um all jene um zu bringen, die dem König zu nahetreten. Zeitgleich sollte sie jedoch auch noch eine Rebellion gegen das Königreich stoppen, bis sie merkt, dass sie eigentlich mittendrin ist.
“To escape death, she'd become death.”
Ich habe gelacht und geweint! War verletzt und wütend! Enttäuschung, Glück, Liebe, Verrat! Ich weiss gar nicht was für Gefühle Sarah J. Maas alle in mich ausgelöst hat und das, mit einer einzigen Geschichte. Es ist, als wäre man selber Teil dieser facettenreichen Welt, als wäre man selber verletzt oder verraten worden. Wisst ihr, kein einziger Charakter in dieser Reihe ist perfekt, nicht einmal annähernd. Jeder einzelne hat seine persönlichen Merkmale, positive wie auch negative und genau das macht die ganze Story so realistisch und somit so lesenswert.

Mir ist durchaus klar, dass Sarah J. Maas aufgrund der nicht so diversen Charaktere kritisiert wird. Die verschiedenen Kulturen sind in ihren Geschichten nicht so gut vertreten und doch finde ich es übertrieben, alle Autoren auf einmal aufgrund dieser Merkmale und Eigenschaften zu kritisieren. Es ist sehr wichtig die verschiedenen Arten von Menschen zu verstehen, zu integrieren und in den Geschichten auf zu nehmen und doch denke ich, dass die Autoren ihre Charaktere irgendwann nur uns zuliebe auswählen werden und das sollte nicht sein. Jede diverse Geschichte sollte geschätzt und gelesen werden, dass heisst aber nicht, dass jede einzelne von nun an so sein MUSS.

Fazit

Mit ihrem absolut atemberaubenden Schreibstil hat mich Sarah J. Maas auch dieses mal wieder in eine fremde und doch bekannte Welt entführt! Jeder der wegen dem grossen Hype an dieser Reihe zweifelt, sollte diese Gedanken erst einmal zur Seite wischen und der Geschichte einfach eine Chance geben.
“Why are you crying?"
"Because," she whispered, her voice shaking, "you remind me of what the world ought to be. What the world can be.”

Kommentare

  1. Kompliment, dass du die Bücher auf Englisch liest! Mir steht der fünfte Band jetzt noch auf Englisch bevor :D ...

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir! Ich liebe es auf englisch zu lesen und mache es auch ständig :D Deutsch ist ja auch nicht meine Muttersprache und auch wenn mir Englisch etwas schwerer fällt macht es mir nichts aus.

      Liebe Grüsse
      Denise

      Löschen